Warum verschulden sich immer mehr Jugendliche?

Simon

Für Jugendliche bietet das Internet nicht nur viele Freiheiten und Erleichterungen. Wer nicht aufpasst, kann dort schnell in die Schuldenfalle geraten. Insbesondere auf der Plattform TikTok macht gerade ein Phänomen auf sich aufmerksam. Unter dem Hashtag #klarnaschulden berichten Jugendliche von ihren Schulden. Wie das möglich ist und wie du deine Kinder davor schützen kannst, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Erst kaufen, später bezahlen

Der TikTok Hashtag bezieht sich auf einen schwedischen Zahlungsdienstleister. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Check-out-Funktion, welche weltweit von über einer viertel Million Online-Shops angeboten wird. Dabei gilt der Dienstleister als eine Art Schnittstelle zwischen dem Käufer und dem Unternehmen. Wer also etwa einen Artikel auf Rechnung bestellen will, erhält die Rechnung von dem Zahlungsanbieter und nicht vom Online-Shop. Das hat den Vorteil, dass du nicht überall deine Kontodaten angeben musst. Stattdessen reichen Name, E-Mail-Adresse und die Anschrift für den Kauf eines Artikels. Was für uns einfach und unkompliziert klingt, kann für Kinder und Jugendliche zu einer echten Gefahr werden. Ein Account ist schnell erstellt und so lassen sich Artikel in wenigen Schritten per Mausklick bestellen. Auch dann, wenn dafür eigentlich gar kein Geld vorhanden ist. Die Ware wird geliefert und die Aufforderung zur Zahlung kommt später. Verzeichnet der Zahlungsanbieter keinen Geldeingang, sind rechtliche Schritte wie Gebühren und Strafzahlungen möglich.

Schuldenfalle: oft lockt der schnelle Kauf

Der Zahlungsanbieter ist sich über ihr System natürlich im Klaren. So machte das Unternehmen etwa zum Black Friday in diesem Jahr Werbung unter dem Slogan „Sichere dir dein Lieblingsteile bevor sie verschwunden sind“ und suggerierte damit, dass sich über die finanziellen Mittel erst hinter Gedanken gemacht werden muss. Das ist insofern gefährlich, da Kinder und Jugendliche meist noch kein wirkliches Verständnis für Finanzen haben. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa kam in einer Untersuchung zu folgendem Ergebnis: Lediglich acht Prozent aller Befragten im Alter zwischen 16 und 25 Jahren gaben an, dass sie eine gute oder sehr gute Finanzkompetenz haben. Mittlerweile ist auch die Verbraucherzentrale in NRW auf Klarna und die Probleme mit Jugendlichen aufmerksam geworden. Sie bezeichnet das Konzept teils als „verwirrend“. Auch der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) warnt, dass Verbraucher:innen sich über den Rechnungskauf beim Online-Bezahldienstleister aus Schweden oft beschweren.

Das solltest du gegen die Schuldenfalle vornehmen

Sind bei deinem Kind bereits Schulden durch einen Kauf Online entstanden, solltest du handeln. Die Schulden müssen zeitnah beglichen und die App am besten gelöscht werden. Dann kann das Kind nicht mehr in die Versuchung kommen, Dinge zu bestellen, ohne das notwendige Geld dafür zu besitzen. Zudem hilft hier Aufklärung. Sprich also mit deinem Nachwuchs über die Konsequenzen und Gefahren der Verschuldung. Grundsätzlich empfiehlt sich als Alternative eine Pre-Paid-Karte. Mit dieser kann nur so viel ausgegeben werden, wie eben vorhanden ist. Die Bling Card etwa ist hier eine gute Möglichkeit. Schulden sind damit nicht möglich und der Umgang mit Geld kann gut gelernt werden. Dank verschiedener Spartöpfe, einem genauen Überblick aller Einnahmen und Ausgaben sowie Sperrmöglichkeiten durch die Eltern, kann das Kind den richtigen Umgang wunderbar lernen. Dennoch lässt sich mit der Bling Card auch sicher im Internet einkaufen. Die Karte verbindet damit Sicherheit mit Komfort.

 

 

 

Das könnte dich interessieren

Ab welchem Alter dürfen Kinder einkaufen? Das regelt dieser Paragraph!

Die Diskussionen über die Höhe des Taschengeldes und was Kinder damit einkaufen dürfen, gibt es in allen Familien. Dabei stehen…

Lesen

Hilfe, mein Kind will Influencer werden!

Du sitzt gemeinsam mit Deinem Sohn oder Deiner Tochter am Frühstückstisch und ihr unterhaltet euch über mögliche Berufe. Und dann…

Lesen
Taschengeld mit 10 Jahren

Wie viel Taschengeld mit 10?

Taschengeld ist ein wichtiger Bestandteil der Kindererziehung. So erhält der Nachwuchs ein Gefühl für den verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Oft…

Lesen
Arrow-up